Druckvorstufe

Anlage zur Belichtung der Druckplatten – Computer to Plate

Die jüngste Akquisition auf der Druckvorstufe war eine Belichtungseinheit Magnus 400 II vom Hersteller KODAK. Die Anlage verwendet einen Infrarotlaser mit einer Wellenlänge von 830 nm und eine Technologie vom Außentrommel, um thermische Aluminiumplatten zu belichten.
 

Grundlegende technische Parameter

Maximale Plattengröße 762 mm × 685 mm
Minimale Plattengröße 228 mm × 311 mm
Maximale Bildgröße 750 mm × 664 mm
Auflösung 1524 – 3048 dpi (60 – 120 dpm)
Rasterdichte max. 250 lpi (100 Linien per cm)
Option stochastischer Raster Staccato 25
Leistung 24 Platten pro Stunde

 

Digitale Bogenmontage

Da die konventionelle Methode der Belichtung auf einzelne Filme durch die Technologie Computer to Plate ersetzt wird, ist es notwendig, dieses alte Prinzip, in dem die Bögen manuell montiert werden müssen, durch die digitale Montage direkt im Computer zu ersetzen. Es reicht, wenn Sie uns die nach den erforderlichen Bedingungen vorbereiteten Unterlagen geben. Wir werden sie Ihnen durch spezielle Software aussortieren und anschließend mit Hilfe CTP auf die Druckplatten belichten.

Bunte Andrucke

Der Eintritt der digitalen Technologien in der Vorstufe bringt auch eine Anforderung der Überprüfung des Ausgangsproduktes auf dem digitalen Andruck mit, die mögliche Probleme im Druck rechtzeitig entdecken kann. Unsere Druckerei verwendet das GMG-Andrucksystem, das gegenwärtig das hochwertigste Farbmanagement-System auf dem Markt ist. Durch GMG ColorProof – Farbmanagement-Software-System wird die genaueste Methode der Kalibrierung von digitalen Tintenstrahlgeräten sichergestellt, die zur Herstellung der Vertragsfarbandrucke bestimmt sind, die zum Ausgang aus der Druckmaschine einen realistischen und getreuesten Ausdruck bringen.